frame[less] ist ein digitales Magazin für Kunst in Theorie und Praxis.

frame[less] ist ein unabhängiges und nicht kommerzielles Online- Magazin, das Studierenden, Wissenschaftler*innen sowie Künstler*innen eine Plattform bietet, wissenschaftliche Beiträge, Essays, Kritiken, Kommentare, künstlerische Arbeiten und weitere Formen zu veröffentlichen.

frame[less] erscheint halbjährlich und publiziert wissenschaftliche und künstlerische Beiträge, die in ihrer Form und Gestaltung keiner Einschränkung unterliegen.

frame[less] verfolgt einen interdisziplinären Ansatz, um sich Kunst zu nähern. Daher werden die jeweiligen Themen der einzelnen Ausgaben grundsätzlich offen gestaltet, um einen Austausch zwischen einzelnen wissenschaftlichen und künstlerischen Gebieten zu ermöglichen.

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon

frame[less] bietet eine Plattform um eingefahrene Konzepte und starre Rahmen zu durchbrechen und neue Sichtweisen zu eröffnen. Im digitalen Raum treffen unterschiedliche Perspektiven aufeinander und zeigen dabei Verknüpfungen und  Zusammenhänge auf. 

frame[less] ist kostenlos, dient der digitalen Sichtbarmachung und Vermittlung von Wissen, sowie dem interdisziplinären Diskurs und der Reflexion der Kunstdebatte im deutschsprachigen Raum.

frame[less] hat sich das Ziel gesetzt, die Leserschaft über aktuelle Positionen zu informieren und die Auseinandersetzung mit interessanten Beiträgen, sowie den wissenschaftlichen Austausch anzugeregen. Das Magazin versteht sich als Teil des wissenschaftlichen Diskurs und der Reflexion der Kunstdebatte im deutschsprachigen Raum.

frame[less] wurde im Winter 2019/2020 in Stuttgart gegründet und wird herausgegeben von Luisa Danaylov, Alexa Dobelmann, Johanna Knoop, Vera Krimmer, Maya Roisman und Kristin Weber.

 

frame[less] sprengt den Rahmen.

Über Uns